Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Orchideen aufbinden

  1. #1
    Gerd
    Gast

    Standard

    Hallo Alle zusammen.
    Orchideen aufbinden.Was ich bis jetzt so im Forum gesehen habe an aufgebundenen Pflanzen sah alles so Spppiiitttzzze aus!
    Aufbinden, was bedeudet das eigentlich genau?
    Doch nicht einfach "Pflanze auf Ast binden" oder wie funktioniert das genau.
    Ich habe hier in einem Geschäft auch schon mal solche Äste gesehen, welche mit braunem Moos bestückt waren und da waren die Untertöpfe eingelassen, aber diese "Knüppel" haben mir aber nicht so gefallen!
    Ich hab ja auch von Euch mal den Tipp bekommen Aerangis aufzubinden für das Nordfenster im Badezimmer. Darauf habe ich bei R. gleich versucht mal was zu bestellen, nicht mal eine Antwort bekommen.
    Könnt Ihr mir sagen, welche Pflanzen sich noch eignen so zum Einstieg?
    Und wo kann ich was lesen über Orchideen aufbinden?
    Herzliche Grüße
    Gerd

  2. #2
    Besucher Avatar von Jan
    Registriert seit
    06.01.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    453

    Standard

    Hallo!
    Du kannst Pflanzen aufbinden, oder töpfe aufbinden, mit moos verstecken und dann Pflanzen reinstellen!

    Töpfe aufbinden: suche dir zuerst nen schönen ast!
    dann solltest du die töpfe am besten an dem ast anschrauben und danach die töpfe, mittels angelschnur, mit moos ein- und umwickeln so daß man die töpfe als solche nicht mehr erkennen kann. Vorteil: du kannst immer deine grade blühenden Pflanten einstellen und, da diese ja in ihren Töpfen bleiben und nir in einen "Übertopf" gestellt werden, brauchen sie nicht so viel Aufmerksamkeit beim gießen, besprühen wie die echten Aufgebundenen. Nachteil: die Pflanten, wenn sie oft umgestellt werden, müssen sich immer wieder an neue Umgebung und Lichtverhältnisse gewöhnen.

    Pflanzen aufbinden: Ast suchen; mit Moos (angelschnur) einwickeln; Pflanze draufbinden, am besten mit Damenstrumpfstreifen, keine angelschnur, da diese in die Wurzeln schneiden kann; Bänder dran; aufhängen; mhermals täglich besprühen und warten bis diewurzeln am Holz festgewachsen sind, dann Strumpfstreifen entfernen (kann jahre dauern bis sie festgewachsen sind...)
    oder: Ast; etwas moos drumrum, wegen der Optik; Orchi mit etwas Supstrat um die wurzeln in Moos einpacken und dann den "Moostopf" in eine Astgebel binden. So hält es etwas länger die Feuchtigkeit, aber trotzdem oft Sprühen.

    auch das Aufbinden auf Rindenstücke(am besten Korkeiche aus dem Zoogeschäft) geht gut nach der o.g. Metode.

    Ich habe 2 dendrobien, eine Vanda, 2 Phal. und eine Zygopetalum aufgebunden. wachsen nd gedeihen nach dem Schock der Umstellung... :/ (dauert ein paar wochen bis Monate bis sich die Orchis an die neuen Bedingungen gewönt haben. aber dann... )

    Gruß, Jan
    lieber Gruß, Jan

    Es ist alles möglich im Universum, es muß nur genügend unvernünftig sein.
    (Niels Bohr)

Ähnliche Themen

  1. Orchideen aufbinden! Aber wie?
    Von Eveline im Forum Fragen zur Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2004, 13:11
  2. Orchideen aufbinden
    Von Andrea B. im Forum Fragen zur Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2004, 16:26
  3. Orchideen aufbinden
    Von Andrea B. im Forum Fragen zur Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2004, 19:29
  4. Fotoanleitung: Orchideen aufbinden
    Von Daphnis im Forum Naturformen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.01.2004, 18:28
  5. Tipps zum Aufbinden von Orchideen
    Von im Forum Technisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.01.2002, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •