Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schädlinge - Hundertfüßler bekämpfen

  1. #1

    Böse Schädlinge - Hundertfüßler bekämpfen

    Hallo Experten,

    ich habe mir Hundertfüßler in meine Vitrine eingeschleppt, die Sorte, die bei unsanfter Berührung nach Bittermandel stinkt (ist das eigentlich giftig?).

    Nun sind sie eifrig dabei, allenthalben das Material zu kompostieren und werden langsam zur Plage. Es krümelt und rieselt.

    Im Orchideendoktor steht leider nichts zur Bekämpfung. Wer kann mir helfen?

    Grüße

    Volker

  2. #2
    Christian G
    Gast

    Standard

    Hallo Volker,

    das ist interessant, ob es neue Methoden zur Bekämpfung geben wird. Rein mechanische Bekämpfung mit einem "knack" bringt nicht so sehr viel. Eine sanfte chemische Keule wäre schon wirksamer.

    Liebe Grüße Christian G

  3. #3
    aktiver Besucher
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Basel,Schweiz
    Beiträge
    84

    Standard

    Sali Volker!
    In geringer Zahl bedeuten die Tausendfüssler keine Gefahr-man kann absammeln.Ist der Befall gross, probier mal die Boden in der Vitrine mit dem Insektizid auf Malathion-Basis besprühen.Vorsichtig: Malathion ist für Menschen und Tieren giftig!!!
    grüsse
    Romy

  4. #4
    postpiet3
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Romy Beitrag anzeigen
    ...
    In geringer Zahl bedeuten die Tausendfüssler keine Gefahr-man kann absammeln.
    ...

    Und ab einer gewissen Größe halten sie sonstiges Ungeziefer unter Kontrolle:

    http://www.youtube.com/watch?v=8CL2hetqpfg


    Schönen Gruß

    Peter

  5. #5
    Besucher
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    1.527

    Standard

    Ekelhaft dieses Vieh,die arme Maus

  6. #6

    Standard

    Hallo Peter,

    eigentlich wollte ich hier nicht über Skolopender diskutieren! :eek: Aber wo du die Adresse schon eingestellt hast, empfehle ich doch mal im rechten Teil auf "Giant slug eats flower" zu klicken. Sowas großes braucht es gar nicht. Gerade in einer Vitrine, wie meiner reicht schon eine 3-cm Nacktschnecke, um in einer Nachtschicht einen Blütenansatz bis zum Grund abzurasieren. Und die 3-mm Gehäuseschnecken machen schöne Löcher in meine Restrepia-Neutriebe! Aber dafür gibt´s Metaldehyd.

    Aber bitte: meine Centipeden sind Vegetarier. Der Malathion-Sache von Romy gehe ich nach. Aber wenn jemand einen ungiftigeren Tipp hat (ich weiß, ich erwarte viel...), bitte mitteilen.

    Danke, Volker

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •